» Leistungen » Rechtsberatung nach polnischem Recht » Strafrecht

Strafrecht

Goldenstein ist Ihr Spezialist für Strafsachen in Polen und Deutschland. Unsere Rechtsanwälte verteidigen Mandanten in sämtlichen Prozessstufen, vom Ermittlungsverfahren über die Hauptgerichtsverhandlung in erster Instanz bis hin zum Berufungsverfahren.


Neben der Vertretung von Beschuldigten, Angeschuldigten und Angeklagten beschäftigen wir uns auch mit dem Schutz der Interessen von Verletzten, indem wir als ihr Vertreter (sog. Nebenkläger) auftreten. Zu unseren Leistungen gehören Offizial- und Antragsdelikte.

Unser Leistungskatalog im Strafrecht umfasst:

  • Laufende Analyse der Wirtschaftstätigkeit hinsichtlich der strafrechtlichen Verantwortung insbesondere für Wirtschaftsstraftaten, steuerrechtliche Straftaten, urheberrechtliche Verletzungen, für Verstöße gegen das gewerbliche Eigentum und gegen das Vergaberecht
  • Analyse der Handlungen von Führungskräften hinsichtlich ihrer Aktivitäten zum Nachteil der Gesellschaft und hinsichtlich der obligatorischen Beantragung der Insolvenzeröffnung
  • Beratung im Bereich der freiwilligen Unterwerfung der strafrechtlichen Verantwortung und im Bereich des Antrags auf Bestrafung ohne Beweisverfahren
  • Schutz der Rechte von Personen, die anhand des Europäischen Haftbefehls festgenommen wurden
  • Vertretung in allen Stufen des Ermittlungs- und Gerichtsverfahrens
Straftaten im Wirtschaftsverkehr

Seit einigen Jahren beobachtet man in Polen einen Anstieg der Wirtschaftskriminalität. Es sind vor allem Straftaten, die mit der Ausübung von geschäftsführendenFunktionen in Unternehmen und mit der Zufügung von Vermögensschäden zum Nachteil der

Unternehmen verbunden sind. Diese Straftaten, die dem Interesse der Unternehmer zuwiderlaufen, bestehen vorwiegend in Betrug, Vertrauensmissbrauch und Geldwäsche. Es gibt auch Straftaten, die in der Vorlage gefälschter Urkunden zwecks Erhalts von Geldmitteln für sich selbst (Krediterschleichung) bestehen.

 

Steuerstraftaten und -ordnungswidrigkeiten

Goldenstein vertritt seine Mandanten in Finanzstraftaten und –ordnungswidrigkeiten, die mit Steuerpflicht, Zollpflicht und mit Verkehr mit Waren und Leistungen im Ausland zusammenhängen. Mit Steuerverrechnungen verbundene Straftaten bilden eine Hauptgruppe der Finanzstraftaten. Angesichts der Anzahl von geltenden Rechtsakten und der Häufigkeit der Änderungen können Auslegungszweifel auftreten. Eine rechtsanwaltliche Beratung kann hier unverzichtbar sein. Der Rechtsanwalt wird Sie in der Frage beraten, ob es nicht sinnvoll wäre, sich der finanzstrafrechtlichen Verantwortlichkeit freiwillig zu unterziehen – zumal wenn man auf eine mildere Strafe hoffen und die Eintragung ins Strafregister vermeiden kann.

 

Europäischer Haftbefehl

Die in Rechtssystemen der Mitgliedstaaten der Europäischen Union vorhandenen Unterschiede zwischen den Begriffsbestimmungen der Straftat gehören zu den Quellen der Probleme mit der praktischen Anwendung des Europäischen Haftbefehls. Der Europäische Haftbefehl (EuHB) ist eine Rechtsinstitution der Europäischen Union, die der vereinfachten Auslieferung entspricht und die gleichzeitig eine Antwort auf die mit der Freizügigkeit von Personen im Rahmen der Europäischen Union verbundenen Probleme ist. Der Europäische Haftbefehl ist eine justizielle Entscheidung, die die Festnahme und Übergabe einer gesuchten Person durch einen anderen Mitgliedstaat zur Strafverfolgung bezweckt. Der Europäische Haftbefehl wird auch zur Vollstreckung der Freiheitsstrafe oder einer freiheitsentziehenden Maßregel der Sicherung in Bezug auf eine durch einen anderen Mitgliedstaat gesuchten Person, die sich im Gebiet eines anderen Staates aufhält, erlassen.

 

Goldenstein bietet Ihnen umfassende rechtliche Hilfe in Bezug auf Haftbefehle, die sowohl durch polnische Gerichte, als auch durch ausländische Behörden erlassen wurden, an.


Piotr Szeja LL.M.

Deutscher Rechtsanwalt
Polnischer Rechtsanwalt
Vereidigter Dollmetscher und Übersetzer der deutschen Sprache
Büroleiter Stettin